Suchen

Kommentar zu IT-Budgetkürzungen

Zweimal nachdenken, bevor man einmal schneidet

Seite: 8/8

Firmen zum Thema

Streaming wichtiger als maximala Datentransferrate

Das wäre so, als stünde man in einem Stau auf der Autobahn: Selbst wenn man einen Ferrari hätte, käme man nicht schneller nach Hause. Wenn jedoch der I/O-Durchsatz verbessert werden kann, wäre bei einem System, dessen Leistung unter der Streaming-Rate liegt, eine Leistungssteigerung um 100 Prozent oder noch mehr möglich. Das ist der bei weitem wichtigste Faktor, an dem man ansetzen sollte; anstelle ein System der neuesten Generation zu kaufen, mit dem bestenfalls eine Leistungssteigerung von 5 bis 10 Prozent zu erzielen ist.

Schließlich sei noch gesagt, dass die Unternehmen einen proaktiven Prozess einführen sollten, in dessen Rahmen die vorhandenen Medien verifiziert werden. Das kann offline und ohne die vorhandenen Server geschehen. Die IT-Mitarbeiter haben dadurch die Möglichkeit, defekte Medien zu erkennen, bevor diese für die wirtschaftliche Tätigkeit des Unternehmens relevant werden.

So lassen sich nicht nur die bestehenden Compliance- und Governance-Anforderungen erfüllen, auch die Storage Administratoren werden in die Lage versetzt, das Problem zeitnah und kostengünstig zu lösen.

Fazit

Bei den Unternehmen setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, dass fundierte Entscheidungen, anstatt teurer, zeitlich ungelegener oder völlig unnötiger Anschaffungen möglich sind. Eine proaktive Herangehensweise und zuverlässige Zahlen machen aus einem weitestgehend unwissenschaftlichen Ratespiel einen intelligenten Prozess, der sowohl für die IT-Verantwortlichen als auch für die Unternehmensführung verständlich und nachvollziehbar ist und Informationen in Echtzeit liefert, die einen echten Beitrag zu einer zukunftsorientierten Datensicherung leisten.

Wenn es darum geht, Kosteneinsparungen und die Effizienzprobleme im Zusammenhang mit der Datensicherung auf Band zu bewältigen, ist modernes Tape-Storage-Management mehr als nur ein Marketing-Schlagwort, nämlich eine rentable und bewährte Alternative zu anderen kostenintensiven Lösungen. Tape-Storage-Management ist Teil der Strategie, die viele der weltweit größten Unternehmen in den vergangenen Monaten beharrlich verfolgt haben: vorhandene Tools wirksam einzusetzen und künftig nicht mehr Systeme zu kaufen, als tatsächlich benötigt werden.

So wie der Schreinermeister seinem Lehrling einzutrichtern versucht, er möge stets „zweimal messen, einmal absägen”, wird dieser Grundsatz zweifellos von einer wachsenden Zahl an Unternehmen befolgt werden, die ihre Backup-Teams dazu anhalten werden, sich eingehender und genauer mit den tatsächlichen Bedürfnissen des Unternehmens zu befassen.

(ID:2020559)