Mobile-Menu

NetApp stellt Storage-Plattform BlueXP vor Kontrolle über die hybride Multi-Cloud

Von Michael Matzer

Anbieter zum Thema

Der Storage-Anbieter NetApp hat auf seiner Kundenkonferenz „NetApp Insight“ mit BlueXP eine einheitliche Kontrollebene für Storage- und Daten-Services in einer hybriden Multi-Cloud angekündigt. Zugleich unterstrich NetApp sein ökologisches Engagement mit mehreren Services für Nachhaltigkeit.

Mit BlueXP will NetApp den Kunden eine umfassende Storage-Plattform für ein effizientes Management von On-Prem- und Cloud-Infrastrukturen an die Hand geben.
Mit BlueXP will NetApp den Kunden eine umfassende Storage-Plattform für ein effizientes Management von On-Prem- und Cloud-Infrastrukturen an die Hand geben.
(Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com)

NetApp BlueXP ist eine umfassende Storage-Plattform, die es den Kunden erleichtern soll, ihre mitunter recht diversen Lokal- und Cloud-Infrastrukturen effizient zu verwalten. „BlueXP ist daher auch mit den Speicherdiensten der Hyperscaler integriert“, sagte Ronen Schwartz, SVP für Cloud Storage bei NetApp, im Pressegespräch. „Der Kunde erhält mit unserem SaaS BlueXP einen Ende-zu-Ende-Rundumblick über seine hybride Storage-Infrastruktur.“

Bildergalerie

BlueXP unterstützt in dieser umfassenden Konsole natürlich in erster Linie eigene NetApp-Produkte. Dazu gehören NetApp AFF, FAS, StorageGRID und die E-Series im lokalen Speicher. Hinzukommen Amazon FSx für NetApp ONTAP, Azure NetApp Files, Google Cloud Volumes Service und Cloud Volumes ONTAP.

Die Konsole unterstützt die Überwachung des Gesundheitszustands der verwalteten Umgebung. Neu sind die AIOps-gestützten Funktionen. Mithilfe von KI- und Machine-Learning-gestützter Automation der Infrastruktur und der Workloads sollen Unternehmen Personal und Arbeitsaufwand sparen können sowie Risiken verringern. Ein digitaler Berater („Digital Adviser“) empfiehlt Migrationen, Tiering, Backup und Disaster Recovery, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Mithilfe der Telemetrie, die NetApp Active IQ liefert, ist der Admin stets auf dem Laufenden, und zwar in der kompletten hybriden Multi-Cloud.

Die Widerstandsfähigkeit gegen Cyberangriffe soll eine entsprechende Funktionskonsole mit integriertem Zero-Trust-Modell gewährleisten. Ein Ransomware-Dashboard soll es erlauben, die unternehmensweite Resilienz gegen Ransomware-Angriffe zu beurteilen und zugleich vom Digital Advisor relevante Ratschläge zu erhalten, um diese Schwachstellen automatisch mit Hilfe eines Mausklicks beheben zu lassen.

Integrierte Transferfunktionen

Das Governance-Dashboard erlaubt einen umfassenden Überblick über die Aufstellung hinsichtlich Compliance und Zugriffsrechten. Mithilfe Machine Learning wird jede Aktivität auf Daten- und Nutzerebene auditiert, denn diese Funktion detektiert sofort Anomalien und ergreift vorgeschriebene Maßnahmen. Diese Funktion zur Nutzerüberwachung dürfte Betriebsräte aufhorchen lassen.

Nahtlose Mobilität soll von sogenannten „Datenbewegern“ garantiert werden. Diese integrierten Transferfunktionen erlauben das Kopieren, Synchronisieren, Tiering und Caching von Daten über alle bedeutenden Clouds und das lokale Rechenzentrum hinweg so leicht, als handle es sich um „Drag-and-drop“. Eingebaute Schutzfunktionen sollen dafür sorgen, dass die übertragenen Daten sowohl während der Übertragung geschützt sind als auch auf der kostengünstigsten Speicherklasse abgelegt werden. Das dürfte dem Admin eine Menge Kopfzerbrechen und Rechenaufwand ersparen.

Die Gentlemen von NetApp bitten zur Kasse – aber nur Nutzer, die noch keine NetApp-Kunden oder -Partner sind, wie Schwartz betonte. Alle anderen User bezahlen nur für die Dienste, die sie tatsächlich nutzen. Dafür bekommen sie ein Digital Wallet bereitgestellt, um Lizenzen für Datendienste zu verwalten, je nachdem, was ihr Unternehmen gerade benötigt. NetApp Keystone, der Storage-as-a-Service-Dienst, ist bereits in BlueXP integriert. Damit lässt sich laut Schwartz der Datenverbrauch im lokalen Rechenzentrum des Kunden abrechnen, analog zum Verbrauch in der Cloud.

Gutes Verhältnis zu ONTAP

NetApp BlueXP ist die „bevorzugte“, aber nicht exklusive Methode, um NetApp ONTAP lokal und in der Cloud zu verwalten. Zeitgleich mit BlueXP kündigte NetApp ein neues Release seiner Datenverwaltungsplattform ONTAP an. „Sie umfasst rund 20 bedeutende Neuerungen“, verlautbarte Schwartz. „Dazu gehören der [oben erwähnte] AIOps-gestützte Ransomware-Schutz, aber auch manipulationssichere Backup-Snapshots.“

Eine Erweiterung der Multiprotokolltechnologie NetApps soll es Nutzern erlauben, zeitgleich über NAS-Files und S3-Objekte auf Daten zuzugreifen. Das erhöhe die Flexibilität von ONTAP als Repository für umfangreiche Data Lakes, wie sie für moderne KI/ML-Pipelines benötigt werden. „Wir unterstützen jede Anwendung, die diese Fähigkeit benötigt, also besonders KI und Analytik“, so Schwartz.

Sustainability

NetApp hängt sich weit aus dem Fenster und will allen Scope-Bereichen helfen, bis 2030 eine CO2-Verringerung um 42 Prozent zu realisieren. In Scope 3, der Lieferkette, soll sogar eine 50-prozentige Reduktion erzielt werden. NetApp ist spät dran, aber das Unternehmen ist ja (noch) kein Gigant wie Amazon oder Microsoft, die schon vor einem Jahr solche Ziele ausgegeben haben. Der Unterschied: NetApp macht für sich selbst keine Aussage zu Nachhaltigkeit, sondern will seine Kunden darin unterstützen – vor allem mit neuen Angeboten.

Denn Nachhaltigkeit einzuhalten und dies in vorgabenkonformen GHG-Reports nachzuweisen, ist alles andere als einfach. Hierfür liefert NetApp nun mit BueXP eine Möglichkeit an, „geschäftliche Ziele mit CO2-Effizienz in Einklang zu bringen“, wie Chief Technology Evangelist Matt Watts sagte. Für ONTAP-Speicherdienste liefert das Cloud Insights Dashboard Informationen über Kühltemperatur und Energieverbrauch im ganzen Unternehmen, aber auch Tipps für die Behebung von Verschwendung, besonders im Energiebereich.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung
Bildergalerie

Weitere Tools sind NetApp Harvest 2.0 und Grafana Dashboard for ONTAP, die den Stromverbrauch von NetApp-Hardware in Echtzeit anzeigen sollen. Mit NetApp Fusion lassen sich Umgebungsvariablen umweltfreundlicher einstellen. Werkzeuge für den Cloud-Einsatz sind Cloud Tiering (die kostengünstigste Speicherklasse wird bei der Datenmigration vom Rechenzentrum in die Cloud automatisch gewählt), Cloud Data Sense und ActiveIQ.

Watts sprach mehrfach von PAIA. Das ist keine neue Göttin à la Gaia, sondern die Methodologie „Product Attribute Impact Algorithm“. Sie erlaubt es, LCA-CO2-Berichte (Lifecycle Assessment) richtlinienkonform zu erstellen. PAIA ist gleichzeitig ein vom MIT gesponsertes Industriekonsortium, dem NetApp beigetreten ist. Die Reports sind konform zu den Standards IEEE 1680.1, EPEAT und zur französischen Initiative „Grenelle“.

Ein zweites Mal lehnt sich NetApp mit folgendem Garantieversprechen weit aus dem Fenster: „Für SAN-Workloads gibt NetApp das Versprechen, dass Unternehmen viermal mehr Daten speichern können als bisher, was den Stromverbrauch und die CO2-Emissionen senken wird“, verkündete Watts. Diese Garantie betreffe alle ONTAP-AFA-Systeme inklusive der AFF A-Serie, AFF C190, alle SAN-Arrays und FAS500f.“

Aktuelles eBook

Alle Daten im Griff – der Weg zum passenden Data-Management

eBook Data-Management
eBook „Data-Management“
(Bild: Storage-Insider)

Daten nur zum Selbstzweck zu speichern, kann sich heute praktisch kein Unternehmen mehr leisten. Um den Überblick zu behalten und Nutzen aus den gespeicherten Daten zu ziehen, wird ein entsprechendes Datenmanagement benötigt. Unser neues eBook erläutert detailliert, worauf es dabei ankommt, welche Ansätze es gibt und wo Potenziale zur Verbesserung liegen.

Die Themen im Überblick:

  • Data-Management lokal und in der Private Cloud
  • Data-Management in der Cloud
  • Globales Data-Management

(ID:48733216)