Michael Matzer ♥ Storage-Insider

Michael Matzer

Michael Matzer arbeitet als Journalist, Übersetzer, Rezensent und Buchautor und lebt in der Nähe von Stuttgart. Seine Themen sind u.a. IT-Security, Big Data, Unternehmenssoftware, E-Commerce und HPC.

Artikel des Autors

Cloud-Speichern im Petabyte-Bereich: SOFS für Azure soll’s ermöglichen.
Scality kündigt Scale-Out File System auf MS Azure Stack mit 125 GB/s Durchsatz an

Petabyte-Cloud-Storage mit Scality

Scality, Anbieter von Software-Lösungen für Distributed File & Object Storage, hat eine Technical Preview seines Scale-Out File Systems (SOFS) in Microsoft Azure angekündigt. Scality SOFS auf Azure soll lineare Skalierungsleistung für schreib- und leseintensive Workloads liefern. Die Performance von Scality SOFS auf Azure liege bei maximal 1 Terabit pro Sekunde, was dem Download von mindestens 50 HD-Filmen pro Sekunde gleichzeitig entspräche.

Weiterlesen
SAN in der Cloud: AWS macht’s möglich.
Storage-Innovationen auf der AWS re:invent 2020

AWS kündigt erstes SAN für die Cloud an

AWS hat auf seiner Kundenkonferenz „AWS re:invent 2020“ vier Storage-Innovationen angekündigt, die Kunden zusätzliche Speicherleistung, Ausfallsicherheit und weiteren Mehrwert bieten, indem sie das erste Storage Area Network (SAN) liefern, das für die Cloud entwickelt wurde. Die neuen Updates umfassen Amazon EBS io2 Block Express (Vorschau), EBS Gp3 Volumes (ab sofort), Amazon S3 Intelligent-Tiering für Archivdaten (ab sofort) und Amazon S3 Replication zu mehreren Zielbuckets (ab sofort).

Weiterlesen
Damit die Cloud-Kosten später nicht aus dem Ruder laufen, ist es im Vorfeld absolut notwendig, Preisbeispiele durchzurechnen.
Vier Preisbeispiele zum Daten-Download aus der Amazon-Cloud

Storage-Kosten für Datenübertragung mit AWS-Tools optimieren

Cloud-Dienste als Datenspeicher zu nutzen, hat mehrere Vorteile. Jedoch droht auch ein möglicher Nachteil: Der Daten-Download (Egress) ist nicht immer kostenfrei, sondern kann mitunter sogar richtig teuer werden. Wir zeigen anhand von vier AWS-Beispielen, welche Cloud-Storage-Kosten in der Praxis auf Unternehmen zukommen können – und wie man sie in den Griff bekommt.

Weiterlesen
SDS entkoppelt Hardware und Software voneinander.
Unified Storage mit File, Block und Object Storage

Optimierte, benutzerfreundliche Nutzung von Ceph-Clustern mit Croit

Software-Defined Storage (SDS) entkoppelt die Storage-Verwaltung von der genutzten Hardware wie etwa Flash, Disk und NVMe. Die quelloffene Software Ceph erlaubt es, Unified Storage mit File, Block und Object Storage zu realisieren. Um sie benutzerfreundlicher zu machen, bietet die deutsche Firma Croit eine Managementkonsole mit einer eigenen Software-Lösung sowie Beratung an.

Weiterlesen
Aus Sicht von Cyberkriminellen ist Ransomware nur dann erfolgreich, wenn auch das Backup ausgeschaltet wird.
Deep MFA von Asigra

Backups vor Ransomware schützen

Bei einem Ransomware-Angriff sind häufig die Backups in Gefahr, denn sie sind die „Lebensversicherung“ des Opfers. Um sie zu schützen, gibt es verschiedene Verfahren. Sei es ein unveränderliches Filesystem, ein Air Gap oder die tiefe Multifaktor-Authentifizierung (MFA). Letztere empfiehlt der US-Anbieter Asigra.

Weiterlesen
Cohesity bietet künftig zusammen mit Amazon Web Services ein neues DMaaS-Angebot an.
Backups von Office-365-Installationen und mehr

Cohesity bietet zusammen mit AWS Data-Management-as-a-Service an

Cohesity, das auf seiner Cloud-basierten Plattform Datensilos zusammenführt und verwaltet, will zusammen mit Amazon Web Services im vierten Quartal einen neuen Data-Management-Service anbieten. Dieses DMaaS-Angebot soll zunächst als „DataProtect as a Service“ mit Backup & Restore realisiert und schrittweise ausgebaut werden. Der AWS-Kunde soll in Kürze in jeder beliebigen europäischen „Availability Zone“ (AZ) seiner Wahl darauf zugreifen können.

Weiterlesen
Ähnlich wie Veeam positioniert sich Pure Storage mit Hilfe einer Übernahme im Containermarkt.
Pure Storage übernimmt Portworx

Investition in einen Wachstumsmarkt

Mit der Übernahme des Kubernetes-Spezialisten Portworx begibt sich Pure Storage auf den Markt für Cloud-native Stateful-Container-Apps und Multi-Cloud-Architekturen. Diese sollen ebenfalls gespeichert und geschützt werden. Die Portworx-Software „Portworx Enterprise“ wird bereits bei T-Mobile, Lufthansa Systems und Carrefour eingesetzt.

Weiterlesen
Für eine valide Wettervorhersage müssen im ersten Schritt Messdaten erfasst und gespeichert werden – nur eine Einsatzmöglichkeit der neuen Seagate-Software CORTX für hohe Datenvolumina und raschen Datendurchsatz.
Seagate Objektspeicher-Software CORTX und HCI-Appliance Lyve Drive

Objektspeicher für große Datenmengen

Seagate hat auf seiner Kundenkonferenz Datasphere 2020 eine HCI-Speicher-Infrastruktur mit 16- und 20-TB-HAMR-Festplatten vorgestellt, die von der neuen quelloffenen Objektspeicher-Software CORTX gesteuert wird. Damit kann eine einzelne Einheit der HCI-Appliance Lyve Drive Rack in der von Seagate vorgestellten Demoversion 20-TB-HAMR-Laufwerke mit einer Kapazität von bis zu 2,1 PB aufnehmen. Diese Einzeleinheiten können wiederum zu einem Rack mit einer Gesamtkapazität von bis zu 8,4 PB kombiniert werden.

Weiterlesen
Neo4j hat die Version 4.0 seiner Plattform vorgestellt.
Neo4j Version 4.0

Graph-Datenbank Neo4j wird noch skalierbarer

Neo4j, ein Anbieter von Graph-Datenbanktools, hat die Version 4.0 seiner Plattform verfügbar gemacht. Zu den Neuerungen gehören eine unbegrenzte Skalierbarkeit, eine mandantenfähige Multidatenbanknutzung, die Integration von Apache Kafka und die besonders für Unternehmen wichtige feingranulare Steuerung von Datensicherheit und Datenschutz.

Weiterlesen
Angesichts der sehr realen Bedrohung durch Ransomware hat sich die Rolle des Backups gewandelt.
Die neue Rolle des Backups

Datensicherung in Zeiten von Ransomware

Da Ransomware eine immer drängende Gefahr wird, stellt sich Unternehmen die Frage, wie sich ihre Backups effektiv schützen lassen. Sie befürchten, dass laut jüngsten Gerüchten auch Air-Gapping nicht mehr reicht. Und schließlich wollen die Kunden wissen, was es hinsichtlich Backups in Hybrid- und Multi-Clouds zu beachten gilt.

Weiterlesen
Große Datenmengen und die Cloud waren zwei zentrale Themen bei der Veranstaltung „Technology Live“.
„Technology Live“

Gipfeltreffen von Storage-Anbietern

Die drei Storage-Anbieter Western Digital, Scality und Qumulo stellten kürzlich auf einer gemeinsamen Presseveranstaltung den neuesten Stand ihrer Produkte und Plattformen vor. Gemeinsam war allen die Integration der Cloud als Ressource und die Unterstützung sehr großer Datenmengen im Petabyte-, Exabyte- und Zettabyte-Bereich.

Weiterlesen
Die neuen UDP-9000-Appliances von Arcserve werden mit Sophos Intercept X Advanced for Server ausgeliefert.
Arcserve Appliance UDP-9000

Verbesserter Backup-Schutz durch Künstliche Intelligenz

Zum Schutz gegen Ransomware, die Backups angreift, hat der Storage-Spezialist Arcserve seine Appliance UDP-9000 mit Security-Software von Sophos ausgestattet. Diese Appliances werden mit Sophos Intercept X Advanced für Server versehen, damit mithilfe der integrierten KI auch unbekannte Malware-Formen erkannt und geblockt werden können. Die Kombi-Appliance kommt im Oktober über den Channel in den Handel.

Weiterlesen
EC2-Spot-Instances von AWS als kostengünstige Alternative zu klassischen On-Demand-Instanzen.
Rechenbeispiel für Spot-Kapazitäten

Kühl kalkuliert: EC2-Spot-Instanzen und -Flotten auf Amazon Web Services

Spot-Instances von Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) liefern dem AWS-Cloud-Nutzer die kostengünstigste Variante, um Rechenkapazität zu nutzen. Sogenannte „Spot-Flotten“ sorgen automatisch dafür, dass die gebuchte Rechenkapazität zum vereinbarten Preis am gewünschten Standort bereitsteht. Entscheidend für die Höhe des Einsparpotentials bei sehr hoher Verfügbarkeit ist die optimale Konfiguration der Spot-Flotte.

Weiterlesen
Cloud-Speichern im Petabyte-Bereich: SOFS für Azure soll’s ermöglichen.
Scality kündigt Scale-Out File System auf MS Azure Stack mit 125 GB/s Durchsatz an

Petabyte-Cloud-Storage mit Scality

Scality, Anbieter von Software-Lösungen für Distributed File & Object Storage, hat eine Technical Preview seines Scale-Out File Systems (SOFS) in Microsoft Azure angekündigt. Scality SOFS auf Azure soll lineare Skalierungsleistung für schreib- und leseintensive Workloads liefern. Die Performance von Scality SOFS auf Azure liege bei maximal 1 Terabit pro Sekunde, was dem Download von mindestens 50 HD-Filmen pro Sekunde gleichzeitig entspräche.

Weiterlesen
SAN in der Cloud: AWS macht’s möglich.
Storage-Innovationen auf der AWS re:invent 2020

AWS kündigt erstes SAN für die Cloud an

AWS hat auf seiner Kundenkonferenz „AWS re:invent 2020“ vier Storage-Innovationen angekündigt, die Kunden zusätzliche Speicherleistung, Ausfallsicherheit und weiteren Mehrwert bieten, indem sie das erste Storage Area Network (SAN) liefern, das für die Cloud entwickelt wurde. Die neuen Updates umfassen Amazon EBS io2 Block Express (Vorschau), EBS Gp3 Volumes (ab sofort), Amazon S3 Intelligent-Tiering für Archivdaten (ab sofort) und Amazon S3 Replication zu mehreren Zielbuckets (ab sofort).

Weiterlesen
Aus Sicht von Cyberkriminellen ist Ransomware nur dann erfolgreich, wenn auch das Backup ausgeschaltet wird.
Deep MFA von Asigra

Backups vor Ransomware schützen

Bei einem Ransomware-Angriff sind häufig die Backups in Gefahr, denn sie sind die „Lebensversicherung“ des Opfers. Um sie zu schützen, gibt es verschiedene Verfahren. Sei es ein unveränderliches Filesystem, ein Air Gap oder die tiefe Multifaktor-Authentifizierung (MFA). Letztere empfiehlt der US-Anbieter Asigra.

Weiterlesen
Damit die Cloud-Kosten später nicht aus dem Ruder laufen, ist es im Vorfeld absolut notwendig, Preisbeispiele durchzurechnen.
Vier Preisbeispiele zum Daten-Download aus der Amazon-Cloud

Storage-Kosten für Datenübertragung mit AWS-Tools optimieren

Cloud-Dienste als Datenspeicher zu nutzen, hat mehrere Vorteile. Jedoch droht auch ein möglicher Nachteil: Der Daten-Download (Egress) ist nicht immer kostenfrei, sondern kann mitunter sogar richtig teuer werden. Wir zeigen anhand von vier AWS-Beispielen, welche Cloud-Storage-Kosten in der Praxis auf Unternehmen zukommen können – und wie man sie in den Griff bekommt.

Weiterlesen
Angesichts der sehr realen Bedrohung durch Ransomware hat sich die Rolle des Backups gewandelt.
Die neue Rolle des Backups

Datensicherung in Zeiten von Ransomware

Da Ransomware eine immer drängende Gefahr wird, stellt sich Unternehmen die Frage, wie sich ihre Backups effektiv schützen lassen. Sie befürchten, dass laut jüngsten Gerüchten auch Air-Gapping nicht mehr reicht. Und schließlich wollen die Kunden wissen, was es hinsichtlich Backups in Hybrid- und Multi-Clouds zu beachten gilt.

Weiterlesen
Große Datenmengen und die Cloud waren zwei zentrale Themen bei der Veranstaltung „Technology Live“.
„Technology Live“

Gipfeltreffen von Storage-Anbietern

Die drei Storage-Anbieter Western Digital, Scality und Qumulo stellten kürzlich auf einer gemeinsamen Presseveranstaltung den neuesten Stand ihrer Produkte und Plattformen vor. Gemeinsam war allen die Integration der Cloud als Ressource und die Unterstützung sehr großer Datenmengen im Petabyte-, Exabyte- und Zettabyte-Bereich.

Weiterlesen
SDS entkoppelt Hardware und Software voneinander.
Unified Storage mit File, Block und Object Storage

Optimierte, benutzerfreundliche Nutzung von Ceph-Clustern mit Croit

Software-Defined Storage (SDS) entkoppelt die Storage-Verwaltung von der genutzten Hardware wie etwa Flash, Disk und NVMe. Die quelloffene Software Ceph erlaubt es, Unified Storage mit File, Block und Object Storage zu realisieren. Um sie benutzerfreundlicher zu machen, bietet die deutsche Firma Croit eine Managementkonsole mit einer eigenen Software-Lösung sowie Beratung an.

Weiterlesen
Ähnlich wie Veeam positioniert sich Pure Storage mit Hilfe einer Übernahme im Containermarkt.
Pure Storage übernimmt Portworx

Investition in einen Wachstumsmarkt

Mit der Übernahme des Kubernetes-Spezialisten Portworx begibt sich Pure Storage auf den Markt für Cloud-native Stateful-Container-Apps und Multi-Cloud-Architekturen. Diese sollen ebenfalls gespeichert und geschützt werden. Die Portworx-Software „Portworx Enterprise“ wird bereits bei T-Mobile, Lufthansa Systems und Carrefour eingesetzt.

Weiterlesen
Für eine valide Wettervorhersage müssen im ersten Schritt Messdaten erfasst und gespeichert werden – nur eine Einsatzmöglichkeit der neuen Seagate-Software CORTX für hohe Datenvolumina und raschen Datendurchsatz.
Seagate Objektspeicher-Software CORTX und HCI-Appliance Lyve Drive

Objektspeicher für große Datenmengen

Seagate hat auf seiner Kundenkonferenz Datasphere 2020 eine HCI-Speicher-Infrastruktur mit 16- und 20-TB-HAMR-Festplatten vorgestellt, die von der neuen quelloffenen Objektspeicher-Software CORTX gesteuert wird. Damit kann eine einzelne Einheit der HCI-Appliance Lyve Drive Rack in der von Seagate vorgestellten Demoversion 20-TB-HAMR-Laufwerke mit einer Kapazität von bis zu 2,1 PB aufnehmen. Diese Einzeleinheiten können wiederum zu einem Rack mit einer Gesamtkapazität von bis zu 8,4 PB kombiniert werden.

Weiterlesen
Cohesity bietet künftig zusammen mit Amazon Web Services ein neues DMaaS-Angebot an.
Backups von Office-365-Installationen und mehr

Cohesity bietet zusammen mit AWS Data-Management-as-a-Service an

Cohesity, das auf seiner Cloud-basierten Plattform Datensilos zusammenführt und verwaltet, will zusammen mit Amazon Web Services im vierten Quartal einen neuen Data-Management-Service anbieten. Dieses DMaaS-Angebot soll zunächst als „DataProtect as a Service“ mit Backup & Restore realisiert und schrittweise ausgebaut werden. Der AWS-Kunde soll in Kürze in jeder beliebigen europäischen „Availability Zone“ (AZ) seiner Wahl darauf zugreifen können.

Weiterlesen
Die neuen UDP-9000-Appliances von Arcserve werden mit Sophos Intercept X Advanced for Server ausgeliefert.
Arcserve Appliance UDP-9000

Verbesserter Backup-Schutz durch Künstliche Intelligenz

Zum Schutz gegen Ransomware, die Backups angreift, hat der Storage-Spezialist Arcserve seine Appliance UDP-9000 mit Security-Software von Sophos ausgestattet. Diese Appliances werden mit Sophos Intercept X Advanced für Server versehen, damit mithilfe der integrierten KI auch unbekannte Malware-Formen erkannt und geblockt werden können. Die Kombi-Appliance kommt im Oktober über den Channel in den Handel.

Weiterlesen