Suchen
 Peter Schmitz ♥ Storage-Insider

Peter Schmitz

Chefredakteur
Security-Insider

Peter Schmitz ist Chefredakteur von Security-Insider und Blockchain-Insider. Er ist seit 20 Jahren IT-Journalist und Autor und von Berufswegen etwas paranoid.

Artikel des Autors

Viele Security-Funktionen, die in anderen IT-Bereichen schon längst Standard sind, existieren für SANs immer noch nicht.
Storage Area Networks (SANs) schützen

Sicherheit in Speichernetzen

Auf die in Speichernetzen abgelegten Daten können in der Regel eine große Zahl von Anwendern und Endgeräten zugreifen. Deswegen sind umfassende Maßnahmen für ihre Absicherung erforderlich. So gilt es, Vorkehrungen gegen Datenmanipulationen zu treffen und dafür sorgen, dass nur Berechtigte auf die gespeicherten Informationen zugreifen dürfen.

Weiterlesen
Ransomware setzt Unternehmen unter Zugzwang, denn Verbraucher erwarten den Schutz ihrer Informationen durch IT-Security und Backups.
Verbraucher erwarten Schutz ihrer Informationen

Drei Jahrzehnte Ransomware

Erpresserische Angriffe auf Unternehmen mit Verschlüsselungs-Software haben in den vergangenen Jahrzehnten eine rasante Entwicklung durchlaufen und werden weiter eine große Gefahr für die Datensicherheit darstellen. Unternehmen müssen sich nicht zuletzt durch ständige Datensicherung in die Lage versetzen, solche Angriffe ignorieren zu können. Das verlangen auch die Verbraucher.

Weiterlesen
Ransomware-Attacken treffen Unternehmen oft so schon hart genug. Umso wichtiger, zu verhindern, dass dazu noch ein Bußgeld wegen eines Verstoßes gegen die DSGVO kommt!
Praxisfälle Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz und Ransomware

Ransomware-Attacken sind sicher keine Unbekannten für Security-Verantwortliche. Immerhin werden sie inzwischen zu den häufigsten Angriffen gezählt. Doch ist eine Online-Erpressung auch eine Datenschutzverletzung nach Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die Sanktionen der zuständigen Aufsichtsbehörde nach sich ziehen könnte? Allerdings!

Weiterlesen
Die EU-Kommission hat den Bericht zur Evaluierung der Datenschutz-Grundverordnung veröffentlicht und nennt viele Bereiche, in denen die Arbeit zur Umsetzung der DSGVO voranschreiten muss.
Bericht der EU-Kommission zur DSGVO

Dem Datenschutz steht noch ein langer Weg bevor

Die EU-Kommission hat die bereits erwartete Evaluierung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) veröffentlicht. Die Reaktionen reichen von Lob bis zur tiefen Enttäuschung. Für Unternehmen lautet die Botschaft, dass es auf allen Ebenen noch viel zu tun gibt. Helfen können dabei Instrumente der DSGVO, die bisher kaum Beachtung finden und deren Nutzung die EU-Kommission empfiehlt.

Weiterlesen
Moderne NAS-Laufwerke kommen immer öfter auch in KMU zum Einsatz und speichern Terabyte an Unternehmensdaten. Ransomware-Schutz ist deshalb auch für ein NAS unerlässlich.
Ransomware-Schutz mit Synology NAS

NAS-Systeme vor Ransomware schützen

Ransomware verschlüsselt nicht nur lokale Daten des infizierten Computers, sondern ebenso angeschlossene USB-Medien und verbundene Netzlaufwerke. Das macht diese Spezies an Schadprogrammen auch für NAS-Systeme extrem gefährlich, ohne dass diese selbst infiziert sein müssen. Doch es gibt Methoden, die gespeicherten Daten vor ungewollter Verschlüsselung zu schützen. Wie das geht, zeigen wir am Beispiel eines Synology NAS.

Weiterlesen
Das Aufstellen eines Löschkonzeptes ist von der DSGVO vorgeschrieben, es kann den Geschäftsbetrieb erleichtern und Compliance im Unternehmen sicherstellen.
Datenschutz-Grundverordnung: personenbezogene Daten löschen oder aufbewahren?

Löschkonzepte nach der DSGVO

Sobald die ursprüngliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten wegfällt, stellt sich die Frage, ob die Daten gelöscht oder weiter aufbewahrt werden müssen beziehungsweise dürfen. Die gesetzlichen Regelungen erlauben beziehungsweise verlangen je nach Fall ein unterschiedliches Vorgehen. Verantwortliche müssen deshalb ein Löschkonzept erstellen, das all diese Aspekte berücksichtigt.

Weiterlesen
Um 2019 bestens gewappnet durch das Jahr zu gehen, müssen sich Unternehmen jetzt verstärkt mit dem Thema Datenschutz und seiner effizienten Umsetzung beschäftigen.
Storage Trends 2019

End-to-End-Verschlüsselung von Daten wird unabdingbar

Viele Unternehmen haben den Umstieg auf die neuen Anforderungen der DSGVO noch nicht geschafft. 2019 wird es deshalb wahrscheinlich die erste große Klage gegen einen Big Player auf dem Markt geben, da eine Verletzung der Datenverschlüsselung vorliegt. Die passende Technologie für End-to-End-Verschlüsselung ist bereits seit längerem auf dem Markt, 2019 müssen Unternehmen endlich die notwendigen Schritte einleiten.

Weiterlesen