Klaus Länger ♥ Storage-Insider

Klaus Länger

Redakteur

Artikel des Autors

Western Digital bietet die WD Gold NVMe-SSDs mit vier verschiedenen Speichergrößen an: 960 GB, 1,92 TB, 3,84 TB und 7,68 TB. Die 2,5-Zoll-SSDs mit U.2-Schnittstelle ist für den Einsatz als primärer Speicher in Servern konzipiert.
Western Digital WD Gold NVMe-SSDs

NVMe-SSDs für Server bei KMUs

Western Digital erweitert die WD-Gold-Serie um NVMe-SSDs mit U.2-Schnittstelle. Sie sollen vor allem in Servern bei kleineren und mittleren Unternehmen für eine höhere Leistung bei Anwendungen sorgen, die eine geringe Latenzzeit oder einen hohen Durchsatz erfordern. Die 2,5-Zoll-SSDs sind ab dem zweiten Quartal 2020 verfügbar.

Weiterlesen
Samsung verwendet bei der SSD 970 Plus V-NAND-Chips der fünften Generation mit 96 Layern.
NVMe-SSD

Samsungs Evo 970 mit Leistungsplus

Mit der Evo 970 Plus schiebt Samsung die Leistung der NVMe-SSD noch ein Stück nach oben. Mit V-NAND der fünften Generation erreicht der M.2-Massenspeicher im Vergleich zur 970 Evo laut Hersteller bis zu 35 Prozent mehr Leistung bei gleichzeitig höherer Energieeffizienz.

Weiterlesen
Mit der WD Black SN750 hat WDC eine NVMe-SSD im M.2-Format vorgestellt, mit der vor allem Gamer angesprochen werden. Sie ist auch mit einem großen Kühlkörper lieferbar, der einen stabilen Dauerbetrieb unter Höchstleistung ermöglichen soll.
WD Black SN750

Espresso Doppio für PC-Gamer

Die WD Black SN750 basiert auf WDCs eigener 3D-NAND- und Controller-Technologie. Die NVMe-SSD mit bis zu zwei Terabyte Kapazität ist laut Hersteller für anspruchsvolle Gamer oder PC-Enthusiasten konzipiert und wird optional mit einem passiven Kühlkörper angeboten.

Weiterlesen
Western Digital bietet die WD Gold NVMe-SSDs mit vier verschiedenen Speichergrößen an: 960 GB, 1,92 TB, 3,84 TB und 7,68 TB. Die 2,5-Zoll-SSDs mit U.2-Schnittstelle ist für den Einsatz als primärer Speicher in Servern konzipiert.
Western Digital WD Gold NVMe-SSDs

NVMe-SSDs für Server bei KMUs

Western Digital erweitert die WD-Gold-Serie um NVMe-SSDs mit U.2-Schnittstelle. Sie sollen vor allem in Servern bei kleineren und mittleren Unternehmen für eine höhere Leistung bei Anwendungen sorgen, die eine geringe Latenzzeit oder einen hohen Durchsatz erfordern. Die 2,5-Zoll-SSDs sind ab dem zweiten Quartal 2020 verfügbar.

Weiterlesen